Aktion- Mensch unterstützt uns mit 5.000 Euro

Unter dem Motto „Corona trotzen – Musik- und Kulturverein retten“ hat Frauke Schittek bei der Aktion Mensch einen Antrag auf Unterstützung gestellt.
Um für die Kinder – und Jugendlichen ein neues Angebot auf die Beine zu stellen, unterstützt „Aktion Mensch“ jetzt den Verein mit einer Spende von 5.000 Euro
Der Vorstand des Vereins freut sich über diese Unterstützung, die 100 %ig in die neuen Angebote für die Kinder und Jugendlichen im Verein eingesetzt wird. 
„Wir werden jetzt tolle Angebote vorbereiten, die in der Pandemie umsetzbar sind und den Kindern einfach Spaß machen!“ so Schittek. 
Es wurden schon Ideen unter den Mitglieder und im Vorstand gesammelt. Besonders für die Kleinen Sängerinnen und Sänger, sie noch nicht so gut über Online Angebote abgeholt werden können, soll es in Zukunft Projekte geben wie z.B.: eigene Kissen nähen, Skulpturen töpfern, Foto-Alben erstellen, Kerzen, Seifen oder Kosmetika selber herstellen. 
Das Material besorgt zum großen Teil der Verein. Natürlich wird alles unter den geforderten Corona – Hygienemaßnahmen umgesetzt. 
Wer dabei sein will, kann sich gerne unter www.da-capos.de informieren oder unter 0160-8723214. 
Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren sind derzeit im Verein vertreten und können an den neuen Zukunftsprojekten aktiv mitgestalten.

Deutsche Stiftung unterstützt unseren Verein mit 26.000 Euro

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat eine Fördersumme von 20.800 € an den Verein überwiesen, damit der Verein sich digitalisieren kann! 20 % Eigenanteil sind noch zu leisten. Damit können wir aber in eine neue Zukunft gehen. Durch unseren gestellten Antrag an die Stiftung und die schnelle Bewilligung der Fördersumme, stellen wir uns jetzt neu auf!

Mit der Fördersumme werden wir uns digital ausstatten und durch qualifizierte Dozenten schulen lassen. Der Vorstand arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung. Alle Mitglieder werden in Kürze über die Neuerungen durch eine virtuelle außerordentliche Versammlung genauer informiert. Was den Kindern- und Jugendlichen damit für ein Wissen vermittelt wird und was wir als Vorstand mit der Ausstattung jetzt umsetzen können, ist enorm!

Wir werden den Verein neu aufstellen, den Satzungszweck ändern und neue Wege in und aus der Pandemie gehen, um unsere Mitglieder zu halten. Man kann wirklich gespannt sein, was alles noch kommt!

Einnahmen gibt es weiterhin nicht, somit ist das Grundproblem noch nicht ganz gelöst. Andere Förderanträge und Anfragen bei anderen Institutionen laufen noch und der Verein hofft auf weitere Zusagen für die Unterstützung der laufenden Kosten. Zumindest wird es jetzt wieder ein Angebot ohne Zusatzkosten für die Mitglieder geben, und damit ist eine weitere Hürde genommen, den Verein nach 25 Jahren, der wirklich immer eine gute Kinder- und Jugendarbeit für die Stadt geleistet hat, nicht schließen zu müssen.

Natürlich nimmt der Verein auch in der Pandemiezeit neue Mitglieder auf. Alle sind herzlich willkommen.